download

 
Pompieri di Cadenazzo,
confermata la comandante

Alla fine è rimasto tutto come prima. Mariella Pasotto è stata
confermata alla testa dei pompieri di Cadenazzo. La 34enne tenente
è responsabile ad interim del corpo da maggio 2010 (in sostituzione
del dimissionario Tiziano Boiani), ma la nomina è diventata
definitiva solamente negli scorsi giorni. Il Municipio, in
accordo con quello di Sant’Antonino (l’altro comune convenzionato),
ha provveduto in questi mesi ad un’analisi a 360 gradi dell’ente
di pronto intervento. Non solo per quanto riguarda il timoniere,
ma anche e soprattutto in merito alla struttura stessa del
corpo.
Titolare di un negozio di abbigliamento e di ricostruzione unghie
a Sant’Antonino, Mariella Pasotto è l’unica donna in Ticino
a gestire un gruppo formato damiliti rigorosamente di sessomaschile.
In totale sono una trentina. La giovane, ricordiamo, era
stata peraltro l’unica candidata a concorrere in primavera… per
il posto che già le apparteneva. DELDA

 
 
NEIN, es ist nicht ihr Ding, mit dem Feuerzu spielen. Sie will es löschen. Ein alter Zopf, der in der deutschen Schweiz oder in Deutschland schon länger abgeschnitten worden ist, ist nun auch im Tessin gefallen: Die Feuerwehr von Cadenazzo hat eine Frau als Kommandantin. Und sie trägt langes Haar. Die 34- jährige Mariella Pasotto hat es geschafft. Vorausgegangen ist zwar der Abgang des alten Kommandanten wegen internen Problemen. Frau Leutnant ist eidgenössisch approbierte Feuerwehrinstruktorin und seit vergangenem Mai seine Nachfolgerin. Und sie möchte es auch bleiben, was sie mit ihrer aktuellen Kandidatur unter Beweis stellt. Mitte dieses Monats wird sich entscheiden, ob die Gemeinde Cadenazzo weiterhin tatsächlich der erste Ort im Tessin sein wird, wo das Feuer unter Anleitung einer Frau gelöscht wird. Und sie befindet sich nicht erst als Kommandantin der freiwilligen Feuerwehr im siebten Himmel. Der findet sich nämlich in S. Antonino und schliesst bei Feueralarm in Cadenazzo. „Im siebten Himmel“ heisst die Boutique, welche Mariella Pasotto führt, wenn sie nicht die zwei Dutzend verwegener Männer in den Einsatz führt. In der Schweizerischen Feuerwehr-Zeitung kommt sie zu einem Instruktorenkurs “Atemschutz” zu Wort und freut sich über den sehr informativen Kurs, bei dem sie sehr viel gelernt habe Denn auch bei der Freiwilligenfeuerwehrwird der technische Standard höher und dadurch auch der Anspruchans Können. RA.